Kooperation / PPP

Erneuerbare Energien, Umweltschutz, Bildung, Gesundheit oder Agrarwirtschaft: Wichtige Arbeitsfelder der Entwicklungszusammenarbeit decken sich mit Geschäftsbereichen der Privatwirtschaft. Durch gemeinsame Projekte können Akteure beider Seiten eigene und gemeinsame Ziele effektiver und effizienter erreichen.

Ihr Ziel in Algerien ist der Zugang zu einem wachsenden Markt, betriebswirtschaftliche Größen (Umsatz/Gewinn) und/oder soziale Unternehmensverantwortung (CSR). Wie kann Ihr Unternehmen von einer Kooperation mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit profitieren?

Eine Kooperation mit der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) kann zu diesen Zielen beitragen:

  • durch langjährige Expertise in Algerien und in der internationalen Zusammenarbeit
  • durch politische Expertise und Vernetzung in Algerien und somit Kontakte zu wichtigen Entscheidungsträgern
  • durch ein vielfältiges Angebot von Unterstützungsleistungen 
  • durch den Beitrag zum Aufbau langfristiger und tragfähiger Strukturen in Algerien und somit zur Absicherung Ihrer Investition

Ziel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit sind Nachhaltige Entwicklung u.a. durch privatwirtschaftliches Engagement im Partnerland Algerien für ökonomischen, ökologischen und sozialen Fortschritt

Sie tragen mit Ihrem unternehmerischen Engagement in Algerien zu diesem Ziel bei:

  • durch die Schaffung von Arbeitsplätzen und Einkommen,
  • durch Ihre Innovationskraft und den Einsatz neuer umwelt- und klimafreundlicher Technologien
  • durch technisches und betriebswirtschaftliches Wissen
  • durch die Mitgestaltung globaler Wertschöpfungsketten und eine Vorbild-Rolle für lokale Unternehmen im Hinblick auf Qualität, Menschenrechte, Umwelt- und Sozialstandards
  • durch die Anerkennung Ihrer Verantwortung für die Folgen und Wirkung unternehmerischen Handelns, und des Mehrwerts von verantwortlicher Unternehmensführung (Corporate SocialResponsbility)

Dieses Potenzial für eine nachhaltige Entwicklung Algeriens als auch für Ihre Unternehmung zu nutzen, ist das Ziel einer engeren Verzahnung von Außenwirtschaftsförderung und EZ. Vor diesem Hintergrund haben Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit Angebote und Kooperationsmöglichkeiten für privatwirtschaftliche Unternehmen in den letzten Jahren stark ausgebaut, diversifiziert und auf die Bedürfnisse privater Unternehmen angepasst.

Die AHK Algerien fungiert als Bindeglied zwischen deutschen bzw. europäischen, sowie algerischen Unternehmen und der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Die zuständige Stelle an der AHK Algerien wird vom deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ko-finanziert, und vom Centrum für Internationale Migration und Entwicklung (CIM), eine Arbeitsgemeinschaft der GIZ und der deutschen Bundesagentur für Arbeit, personell betreut.

Dienstleistungen

Wir können Sie bei der Identifizierung einer Kooperation mit der Entwicklungszusammenarbeit vielfältig unterstützen u.a. in dem wir Ihnen zu folgenden Fragen informieren:

  • Was ist eine Entwicklungspartnerschaft (auch bekannt als Public-Private Partnership, PPP)?
  • Welche Fördermöglichkeiten und Angebote der Kooperation bieten die einzelnen Institutionen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und der KfW Bankengruppe für Ihr Engagement in Algerien?
  • Unter welchen Bedingungen und wie kommen Sie an diese Fördermöglichkeiten?

Ihre Ansprechpartnerin