Food-Forum Nordafrika

Beginn:
18.10.2018 | 09:00
Ende:
- 18:30
Ort:
IHK Hannover

‘‘Forum „Exportförderung für die Agrar- und Ernährungswirtschaft: Marokko, Algerien, Tunesien“

Waren im Wert von über 341 Millionen Euro wurden Jahr 2017 von deutschen Unternehmen aus der Agrar- und Nahrungsmittelbranche in die drei Länder geliefert. Nordafrika importiert weiterhin viele Grundnahrungsmittel trotz des Ausbaus der lokalen Landwirtschaft. Dies wird sich fortsetzen.

Algerien importiert noch mehr als fünfzig Prozent seiner Lebensmittel. Aufgrund der wachsenden, konsumorientierten Mittelschicht bieten sich daher trotz der anspruchsvollen Marktbedingungen vielfältige Absatzchancen für deutsche Produzenten. Diese reichen vom Export von Hilfs- und Zusatzstoffen über den Know-how-Transfer bis hin zum Export von Lebensmitteln.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und den Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) in Marokko, Algerien und Tunesien organisiert die IHK Hannover am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 in Hannover das Food Forum Marokko, Algerien, Tunesien. Neben Fachvorträgen von Experten aus relevanten Behörden und Ministerien, werden Praktiker aus der Lebensmittelindustrie und dem Handel berichten. Zusätzlich wird am Nachmittag ein Workshop zum Thema "Halal im Produktionsprozess" sowie Beratungsgespräche mit den Fachexperten angeboten.

Hier finden Sie das Anmeldeformular.

Link mit weiteren Informationen und zur Anmeldung:

https://www.hannover.ihk.de/internationalzoll/veranstaltungen/foodforumnordafrika.html