AHK Newsletter November 2016

VW und SOVAC investieren in die Montage von Kfz in Algerien


Der Volkswagen Konzern hat einen Vertrag für eine Fahrzeugmontage in Algerien unterschrieben. In Anwesenheit des algerischen Industrieministers Abdessellam Bouchouareb unterzeichneten Dr. Josef Baumert, Markenvorstand Volkswagen Nutzfahrzeuge für den Bereich Produktion und Logistik, und Andreas Lauenroth, Leiter Produktion Ausland Marke Volkswagen, stellvertretend für die Marken des Volkswagen Konzerns einen Joint-Venture-Vertrag mit Mourad Oulmi, dem CEO von SOVAC S.P.A. Ab Sommer 2017 produziert das Gemeinschaftsunternehmen SOVAC Production S.P.A. ausgewählte Konzernmodelle.

Auf 150 Hektar entsteht eine neue Montagehalle in der Region Relizane, 220 Kilometer westlich von Algier. Im Jahr 2017 wird die SOVAC Production S.P.A. die Fertigungskapazität sukzessive aufbauen und auf über 100 Fahrzeuge am Tag ausbauen. Dann werden in Relizane die neusten Konzernmodelle Volkswagen Golf, SEAT Ibiza, ŠKODA Octavia und der Caddy von Volkswagen Nutzfahrzeuge montiert.

Algerien verzeichnet laut Weltbank eine "deutliche Verbesserung seines Geschäftsumfelds"


Laut der neuesten Ausgabe des Reports «Doing Business 2017» der Weltbank vom 25. Oktober 2016 verzeichnet Algerien eine deutliche Verbesserung seines Geschäftsumfelds. Das Land führt damit die Reformländer im Maghreb an und erreicht Platz 156 von 190 Ländern insgesamt.

4 Reformen wurden umgesetzt:

  • Steuererleichterunge.
  • Die Abschaffung des Mindestkapitals für die Gründung eines Unternehmens.
  • Vereinfachung der Erteilung von Baugenehmigungen.
  • Verbesserung der Transparenz der Stromtarife.

 

Henkel verkauft sein Werk in Ain Temouchent an algerische Investoren


Der deutsche Konzern Henkel, Weltmarktführer im Bereich Wasch-, Reinigungsmittel und Kosmetikprodukte veräußert ihr Werk in der Region Ain Temouchent an eine Gruppe von algerischen Investoren laut einer Stellungnahme der Firma, die am 2. November 2016 veröffentlicht wurde.

Diese Vermögensübertragung bedeutet keinesfalls den Rückzug von Henkel aus Algerien. Der Konzern versichert, dass er weiterhin in seine beiden verbliebenen Anlagen investiert. Zu diesem Zweck werden 6 Mio. Euro in die Anlage in El Chelghoum Aid fließen zur Verbesserung der Fertigungsmaschinen. Darüber hinaus hat Henkel nach eigener Aussage 20 Millionen Euro in die Erweiterung seines Werkes in Reghaia investiert.

Die algerischen Devisenreserven sind gefallen


Die Devisenreserven Algeriens sanken auf 121,9 Mrd. USD Ende September 2016 gegenüber 129 Mrd. USD Ende Juni des gleichen Jahres nach Aussage von Herrn Mohamed Loukal, dem Gouverneur der Algerischen Zentralbank am 26. Oktober 2016. Die Devisenreserven lagen Ende des Jahres 2015 demnach bei 144 Mrd. USD.

Die Afrikanische Entwicklungsbank gewährt Algerien einen Kredit in Höhe von 990 Millionen Dollar


Die Afrikanische Entwicklungsbank (BAD) hat Algerien einen Kredit in Höhe von 990 Millionen Dollar gewährt für das Programm zur Unterstützung der energetischen und industriellen Wettbewerbsfähigkeit „Programme d’appui à la compétitivité industrielle et énergétique (PACIE)“.

Dieser Betrag erlaubt es laut BAD, durch die Umsetzung von Wirtschaftsreformen günstige Voraussetzungen für ein integratives Wachstum in Algerien zu schaffen und durch eine Verbesserung der inländischen Einnahmen und durch die Rationalisierung der Ausgaben eine Haushaltskonsolidierung zu gewährleisten.

Es besteht auch die Notwendigkeit, das Geschäftsklima mit der Öffnung der Wirtschaft zu verbessern. Laut BAD ist die Steigerung von Privatinitiativen und der wirtschaftlichen Tätigkeit beabsichtigt. Ziel ist es auch, die Effizienz des Energiesektors zu erhöhen und erneuerbare Energien für eine nachhaltige Energieversorgung zu fördern.

InnoTrans die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik


BAU 2017, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, findet vom 16. bis 21. Januar 2017 auf der Messe München statt. Mehr als 2000 Ausstellern aus 42 Ländern auf einer Fläche von 180 000 werden präsent sein und mehr als 250 000 ausländische Besucher aus 140 Ländern werden erwartet.

Die Messe BAU präsentiert Architektur, Materialien und Systeme für den Bau und die Sanierung von Gebäuden, Wohnungen und auch Innendesign.

 Die Messe findet alle zwei Jahre statt und stellt ein einzigartiges Treffen der Weltmarktführer der Gebäude- und Architekturbranchen dar.


Vom 29. November bis 1. Dezember findet die internationale Ausstellung von Industriearmaturen, Ventilen und Zubehör "VALVE WORLD" statt, diese ist eine echte Plattform für Profis der Öl- und Gasindustrie , Lebensmittelindustrie, Marine- und Offshore Industrie, Wasser- und Abfallmanagement, Automotive und Maschinenbau, Pharmazie und Medizintechnik sowie  Kraftwerkstechnik. An der letzten Ausgabe der Messe im Jahr 2014 nahmen über 665 Aussteller auf einer Fläche von 15.700 m² und 12.000 Fachbesucher aus 57 Ländern teil.

Für weitere Informationen laden wir Sie ein, die offizielle Website der Show zu besuchen: www.valveworldexpo.de.


Unsere Partnern







Kontakt


Deutsch-Algerische Industrie- und Handelskammer 
47, Rue Rabah Bourbia ( St Raphael ) - El Biar 
16000 Algier, Algerien
info(at)ahk-algerie.org 

Unseren nächsten Newsletter erhalten Sie im Dezember 2016! Schreiben Sie sich hier ein.