Kunsthandwerk in Algerien

Einen Hauch von Morgenland ins Haus holen: Algerisches Kunsthandwerk bietet eine bunte Vielfalt kreativer  Objekte aus Keramik, Textil- und Lederkunst, Glas und Möbeln.

Vieles davon greift traditionelle Formen und Muster bis hin zu vorgeschichtlichen Felsmalereien auf,  wie reich verzierte Keramikware in zurückhaltenden Farben oder schwere Holztruhen mit schön gearbeiteten silbernen Beschlägen und Dekors. Anderes sucht moderne Lösungen, etwa in knalligen Farben bemalte, aber dennoch mit traditionellen Mustern und Formern gearbeitete Teeservices, Tajines oder Keramikvasen. Algerisches Kunsthandwerk ist noch wenig zu finden im internationalen Handel, und sehr rar in Deutschland – auch durch die schwierige Phase des Landes während seines Bürgerkriegs in den 1990er Jahren, die verhinderte, dass Algerien sich auf internationalem Parkett adäquat präsentierte. Die AHK Algerien unterstützt mit ihren Dienstleistungen algerische Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker dabei, ihre Produkte in den europäischen Raum, und ins besondere selbstverständlich nach Deutschland zu bringen.

Was darf es sein: Bunter Emailschmuck aus der Kabylei, eine mit Berber-Ornamenten verzierte Schale, ein traditioneller, handgewebter Teppich aus der Wüstenstadt Ghardaia,  oder ein aus Silber gearbeitetes „Kreuz des Südens“ der Tuareg?

Um interessierte Unternehmen individuell über die Potenziale, Chancen und Markteintrittsbedingungen des algerischen Marktes informieren zu können, bietet die AHK Algerien ein vielfältiges Beratungsangebot mit kommerziellen Dienstleistungen für den Markteintritt in Algerien oder die Kooperation mit algerischen Partnern an.

Ihre Ansprechpartnerin