AHK Newsletter August 2018

+++ WIRTSCHAFTS-NEWS +++

Exportförderung landwirtschaftlicher Produkte


Der erste algerische Exportclub für Obst und Gemüse ist ins Leben gerufen worden. Der Club ist das Resultat einer Arbeitsgruppe, die für die Exportförderung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen zuständig ist. Ziel der algerischen Regierung ist es, die entsprechenden Exporte bis zu den Jahren 2020/2021 auf 500 bis 600 Mio. USD zu erhöhen.

 

Der algerische Handelsminister Djellab definierte die Ziele der Arbeitsgruppe: Die Restrukturierung des Exportförderungsfonds, die Einrichtung einer Exportprämie, die Entwicklung einer Kartographie für landwirtschaftliche Erzeugnisse und einen Produktionsplan, welcher durch das aktuelle Agrarinvestitionsprogramm bereichert werden soll, zusätzlich soll die Logistik gestärkt werden.

 

So werden laut Handelsministerium die Bedingungen geschaffen, den Export von lokalen landwirtschaftlichen Produkten auf ausländische Märkte zu erhöhen. Darüber hinaus arbeitet die Regierung daran, ein Netzwerk von Laboratorien zu schaffen, um die erforderlichen Zertifikate zu liefern und auch die Zusammenarbeit mit dem algerischen Außenministerium soll ausgebaut werden, um die Exporteure auch in den Zielmärkten zu unterstützen.

 

Laut Herrn Djellab hat Algerien seit Anfang 2018 zwischen 51 und 52 Mio. USD an Agrarprodukten exportiert. Bis Ende des Jahres könnte der Wert von 100 Mio. USD erreicht werden. Darüber hinaus wurde das Ziel von Agrarexporten im Wert von 500 oder 600 Mio. USD jährlich bis 2020/2021 festgelegt.

E-Payment: Algérie Poste und die ANPT unterzeichnen eine Absichtserklärung


Im Rahmen der Entwicklung des elektronischen Zahlungsverkehrs in Algerien wurde eine Vereinbarung zwischen der algerischen Post (Algérie Poste) und der Nationalen Agentur für die Förderung und Entwicklung von Technologieparks (Agence nationale de promotion et de développement des parcs technologiques, ANPT) unterzeichnet.

Die Vereinbarung betrifft „die Entwicklung elektronischer Dienste für kommerzielle Webseiten“. Die beiden Unternehmen werden mit dieser Vereinbarung einen Partnerschaftsmechanismus einrichten, der es jungen Start-ups ermöglichen soll, kommerzielle Web-Dienstleistungen zu entwickeln.

Die Start-ups des Inkubators in Sidi Abdellah bei Algier, der von der ANPT betreut wird, können diese Vereinbarung nutzen, um kommerzielle Webseiten für Händler und Lieferanten von Waren und Dienstleistungen zu entwickeln. „Die unterzeichnete Vereinbarung entspricht den von Algérie Poste geäußerten Bedürfnissen hinsichtlich der Entwicklung von elektronischen Zahlungslösungen“.

Erweiterung der Metrolinien: Ein zusätzlicher Betrag von ca. 1,5 Mrd. USD

Die algerische Regierung hat laut Zeitungsberichten offiziell beschlossen, das Projekt zur Verlängerung der Metro von Algier zu mehreren weiteren strategischen Zentren in der Hauptstadt in Angriff zu nehmen. Zu diesem Zweck wurde dem Verkehrsministerium ein Betrag von 160 Mrd. DA (ca. 1,5 Mrd. USD) für die Umsetzung der neuen Erweiterungen zugeteilt. Dies umfasst insbesondere das Projekt der Metrolinie, die nach in den Stadtteil Chevalley führen soll und im Rahmen der Streckenführung mehrere andere Bereiche der Hauptstadt erschließen soll.

Angesichts des finanziellen Volumens, das immerhin 1,5 Milliarden US-Dollar entspricht, sind wahrscheinlich auch andere Erweiterungen darin enthalten. Insbesondere für die Linien, für die aktuell Machbarkeitsstudien im Gange sind, wie zum Beispiel die Verbindung der Gemeinde von Dar El Beida (östlicher Vorort von Algier) mit der Gemeinde von Draria (westlich des Zentrums von Algier). Darüber hinaus soll die Metrogesellschaft von Algier, “Entreprise du métro d’Alger“, in Kürze mit der Vorbereitung für die Lancierung von Ausschreibungen beginnen. Die Metrolinien von Algier umfassen derzeit über 18 km und 19 Stationen vom Place des Martyrs bis Hai El Badr-Ain Naâdja. Das Projekt soll mehr als 90 Milliarden DA gekostet haben, ohne die Erweiterungsarbeiten, die bereits durchgeführt werden und die die bisherigen Gesamtkosten auf 139 Milliarden DA erhöhen sollen.


+++ EVENTS +++

Save the date: Lufthansa und die Deutsch-Algerische Industrie- und Handelskammer veranstalten am 11.10.2018 ein Oktoberfest


Bereits jetzt möchten wir Sie über die Organisation des ersten Oktoberfestes im Hotel Sheraton am 11.10.2018 informieren. Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit Lufthansa Algerien, der Agentur NEXUS, dem Hotel Sheraton und weiteren Partnern als Wohltätigkeitsveranstaltung organisiert.

In der bekannten Atmosphäre des Oktoberfestes sollen sich am 11. Oktober lokale und ausländische Unternehmensvertreter, Kunden, Mitglieder und Freunde der Veranstalter zu einem gemütlichen Austausch treffen, um gemeinsam zu feiern, neue Kontakte zu knüpfen und zugleich eine gute Tat zu unterstützen. Denn der Gewinn der Veranstaltung wird an eine algerische Wohltätigkeitsorganisation für ältere Menschen gespendet.

Am 11. Oktober 2018 erwartet die Gäste im Hotel Sheraton ein Festzelt mit deutscher Live-Musik sowie Buffet und Getränken. Weitere Informationen zur Anmeldung und den Erwerb von Eintrittskarten erhalten Sie in Kürze.

Wenn Sie diese Veranstaltung nutzen möchten, um Ihrem Unternehmen eine besondere Sichtbarkeit zu verleihen, indem Sie Sponsor des Oktoberfestes werden, kontaktieren Sie bitte Frau Nesrine Sabrina Fauss (n.fauss(at)ahk-algérie.org). Sponsoren erhalten attraktive Werbemöglichkeiten bis hin zur Teilnahme mit einem Stand an dieser außergewöhnlichen Veranstaltung.

Frau Fauss steht auch bei Fragen zum Erwerb von Eintrittskarten zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

n.fauss@ahk-algérie.org

Food-Forum Nordafrika - Forum „Exportförderung für die Agrar- und Ernährungswirtschaft: Marokko, Algerien, Tunesien“


Waren im Wert von über 341 Millionen Euro wurden Jahr 2017 von deutschen Unternehmen aus der Agrar- und Nahrungsmittelbranche in die drei Länder geliefert. Nordafrika importiert weiterhin viele Grundnahrungsmittel trotz des Ausbaus der lokalen Landwirtschaft. Dies wird sich fortsetzen.

Algerien importiert noch mehr als fünfzig Prozent seiner Lebensmittel. Aufgrund der wachsenden, konsumorientierten Mittelschicht bieten sich daher trotz der anspruchsvollen Marktbedingungen vielfältige Absatzchancen für deutsche Produzenten. Diese reichen vom Export von Hilfs- und Zusatzstoffen über den Know-how-Transfer bis hin zum Export von Lebensmitteln.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und den deutschen Auslandshandelskammern (AHK) in Marokko, Algerien und Tunesien organisiert die IHK Hannover am Mittwoch, den 17. Oktober 2018 in Hannover das Food Forum für Nordafrika. Neben Fachvorträgen von Experten aus relevanten Behörden und Ministerien, werden Praktiker aus der Lebensmittelindustrie und dem Handel berichten. Zusätzlich wird am Nachmittag ein Workshop zum Thema "Halal im Produktionsprozess" sowie Beratungsgespräche mit den Fachexperten angeboten.

Link mit weiteren Informationen und zur Anmeldung:

https://www.hannover.ihk.de/internationalzoll/veranstaltungen/foodforumnordafrika.html

DAAD-Stipendienprogramm

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) vergibt auch dieses Jahr rund 100.000 Stipendien an Studenten, Forscher und Universitätsprofessoren weltweit und fördert transnationale Kooperationen und Partnerschaften zwischen Universitäten.

Weitere Informationen zur Teilnahme an diesen Programmen finden Sie unter diesem Link.

AHK Business Lounge "Hot Spot Middle East" (journée d’information)


Die IHK Koblenz organisierte am 28.08.2018 einen Informationstag über die Märkte des Nahen Ostens.

Vielfältig, dynamisch, komplex sind die Märkte des Nahen Ostens und Nordafrikas und zudem alles außer einfach und dennoch sehr attraktiv für deutsche Unternehmen. Daher bedarf es eines starken Partners, der den Markteintritt erleichtert und den Weg durch die wirtschaftlichen und rechtlichen Besonderheiten des Nahen Ostens bahnt, so lautet ein Fazit der Veranstaltung.

Algerien ist der zweitwichtigste Exportmarkt in der MENA-Region für rheinlad-pfälzische Unternehmen mit einem Exportvolumen von 278 Mio. Euro im Jahr 2017. Vor Algerien liegt in der MENA-Region nur Saudi-Arabien. Somit übertrifft das Land nicht nur seine nordafrikanischen Nachbarn, sondern sogar die Drehscheibe VAE. Dies verdeutlicht die guten wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Algerien und Rheinland-Pfalz. Entsprechend hoch war auch das Interesse der Unternehmen an den Gesprächen.

+++ MESSEN +++

Europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik vom 25 zum 27 September


In Nürnberg findet wieder eine Neuauflage der Fachmesse "FachPack 2018" vom 25. - 27. September 2018 im Messezentrum Nürnberg, statt. Neue Trends, neue Perspektiven, neue Möglichkeiten: Die europäische Verpackungsbranche steckt voller Vielfalt und Dynamik.

Wenn Sie Probleme beim Verpacken Ihrer Produkte haben, wenn Sie nach neuen Lösungen suchen oder wenn Sie nur Ihr Kontaktnetzwerk erweitern möchten, empfehlen wir Ihnen dringend, die FachPack 2018 zu besuchen.

Als zweitgrößte Verpackungsmesse in Europa präsentieren mehr als 1.400 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen auf einer 100.000 m² großen Ausstellungsfläche. Mehr als 43.000 Besucher zieht diese Veranstaltung an.

Das Angebotsspektrum der FachPack zieht Fachbesucher aus allen Industrien der Verpackungskette an. Insbesondere für den verpackungsintensiven Branchen - Lebensmittel und Getränke, Pharma und Medizintechnik, Kosmetik, Chemie, Automotive, Konsumgüter und Industriegüter - bietet die FachPack ein komplettes Zulieferangebot.

Für weitere Informationen bitten wir Sie die beiden offiziellen Websites der Messe zu besuchen:

www.fachpack.de

Erweitern Sie Ihre Kontakte auf Europas dynamischstem Cyber Security Event IT-SA 2018


Die IT-SA, Referenzmesse für Cyber-Sicherheit in Deutschland, findet dieses Jahr vom 09. bis 11. Oktober 2018 in Nürnberg statt. Mit 250 Workshops, 489 Ausstellern und mehr als 10.000 Fachbesuchern im Jahr 2016 ist sie auch eine der dynamischsten Messen der Welt.

Im Katalog 2016 werden mehr als 900 Produkte in Bezug auf IAM, Datenschutz, Flows, E-Mails, industrielle Sicherheit, Audit usw. aufgeführt.

Die Sicherheit von Informationssystemen bleibt auch 2018 laut dem Barometer der deutschen Verbandes BITKOM die größte wirtschaftliche und technologische Herausforderung in der IKT.

Unternehmen finden auf der Messe grundlegende Lösungen z. B. für Antivirus, Firewall, aber auch in den Bereichen Identifikation, Datenschutz und mobile Datenströme.

Für weitere Informationenkönnen Sie die Messe-Website besuchen: www.it-sa.de.

Medica 2018 - Die weltgrößte Medizinmesse vom 12. bis 15. November 2018 in Düsseldorf


Vom 12. bis 15. November 2018 wird in Düsseldorf die weltgrößte Medizinmesse "MEDICA 2018" wieder eröffnet. Die "Medica" -Show ist eine wichtige Veranstaltung für Gesundheitsexperten.

Die einmalige Stellung der MEDICA lässt sich an vielen Merkmalen messen: Zum einen ist die Veranstaltung die weltweit größte Medizinmesse überhaupt – mit mehr als 5.100 Ausstellern aus 70 Nationen in 17 Messehallen! Außerdem würdigen jedes Jahr herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Forschung und Politik den erstklassigen Event mit ihrer Anwesenheit – selbstverständlich neben zehntausenden nationalen und internationalen Experten und Entscheidern aus der Branche wie Sie als Fachbesucher.

Die MEDICA ist klar strukturiert, denn die Hallenbelegung orientiert sich an den Themenschwerpunkten der Messe. Eindeutige Kategorisierungen erleichtern Besuchern wie auch Ausstellern die Orientierung. Finden Sie: Elektromedizin / Medizintechnik, Labortechnik, Diagnostica, Physiotherapie / Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik, Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse

Für weitere Informationen bitten wir Sie die beiden offiziellen Websites der Messe zu besuchen:

www.medica-tradefair.com




Unsere Partner









Kontakt


Chambre Algéro-Allemande de Commerce et d'Industrie
47, Rue Rabah Bourbia ( St Raphael ) - El Biar 
16000 Alger, Algérie
info@ahk-algerie.org 

Finden Sie uns auf Facebook & LinkedIn!



Unseren nächsten Newsletter erhalten Sie im September 2018!

Schreiben Sie sich hier ein.