AHK Newsletter Dezember 2016


Grüsse des Geschäftsführers


Liebe Mitglieder und Freunde der AHK Algerien,

das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und die Feiertage stehen vor der Tür. Die algerische Regierung finalisiert in diesen Tagen ihr Haushaltsgesetz für das kommende Jahr. Den Sparkurs der algerischen Regierung bekommen dabei auch die Bürger zu spüren. Auf diese kommen durch die geplanten Erhöhungen unter anderem im Bereich der Mehrwertsteuer und der Kraftstoffpreise steigende Ausgaben zu. Es gibt aber auch positive Zeichen für 2017. So einigten sich die OPEC und weitere erdölfördernde Staaten auf eine Reduzierung der Fördermenge. Das wird zur Preisstabilität auf den Weltmärkten beitragen, die Deviseneinnahmen der Förderländer stabilisieren und den Spielraum für die Realisierung von wichtigen Projekten erhöhen.

In Algerien stehen aktuell – besonders im Bereich der Fahrzeugindustrie –  einige Investitionen an. Diese werden die lokale Produktion steigern. Die AHK erhofft sich davon auch eine Signalwirkung, die weiteren bilateralen Partnerschaften den Weg ebnen wird. Eine gute Gelegenheit für unsere Mitgliedsunternehmen und andere interessierte Firmen, die Realisierung von Projekten in Algerien voranzutreiben, bietet die nächste deutsch-algerische gemischte Wirtschaftskommission (GWK), die für das erste Quartal 2017 geplant ist. Schon heute lade ich alle an einer Teilnahme an dieser GWK interessierten Unternehmen ein, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Die AHK Algerien nahm 2016 an zahlreichen Veranstaltungen in Algerien und Deutschland teil. Diese waren ein Beleg dafür, dass das Interesse an einem Ausbau der deutsch-algerischen Wirtschaftsbeziehungen trotz des schwierigeren wirtschaftlichen Umfeldes in Algerien weiterhin groß ist. Auf diesem Interesse möchten wir auch 2017 aufbauen und laden Sie ausdrücklich ein, sich aktiv daran zu beteiligen. Wir unterstützen Sie gerne!

Bei allen Mitgliedern, Kunden, Partnern und Mitarbeitern bedanke ich mich für die erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit in diesem Jahr. Ich wünsche Ihnen auch im Namen des Vorstandes und der Mitarbeiter der AHK Algerien erholsame Feiertage und alles Gute für das kommende Jahr!

Marko Ackermann

Geschäftsführer

Erste Ergebnisse des afrikanischen Wirtschafts- und Investitionsforums


Während des afrikanischen Wirtschafts- und Investitionsforums, welches vom 3. bis 5. Dezember 2016 zum zweiten Mal stattfand und an dem 42 Länder teilnahmen, wurden internationale Abkommen in mehreren Sektoren abgeschlossen, darunter im Bereich Energie, Finanzen, Infrastruktur und Landwirtschaft. Die wichtigsten sind:

Zwei Abkommen wurden im Bereich Energie abgeschlossen zwischen der Tochtergesellschaft von Sonelgaz "Tarkib" und der sudanesischen Gruppe Salama für die Entwicklung und Realisierung von 53 Solaranlagen sowie für den Aufbau einer strategischen Allianz zwischen den beiden Unternehmen für Investitionen in Afrika.

Zwei weitere internationale Vereinbarungen wurden mit dem wichtigsten algerischen Unternehmerverband „Forum des chefs d’entreprises (FCE)“ unterzeichnet. Die erste wurde mit dem G20 der Unternehmen abgeschlossen bezüglich der Organisation des nächsten G20-Gipfels der Unternehmen, welcher in Algier stattfinden soll im Jahr 2017. Hierzu werden ca. 1.500 Unternehmen erwartet. Das zweite Abkommen wurde mit der Libyschen Union der Kammern für Industrie, Handel und Landwirtschaft abgeschlossen und bezieht sich auf eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern und Institutionen.

Algerien kauft 120.000 Tonnen Hartweizen


Laut Schätzungen von Reuters soll das algerische Büro für Getreide (Office algérien interprofessionnel des céréales - OAIC) mindestens 120.000 Tonnen Weizen im Wert von mehr als 310 USD/t eingekauft haben. Das Getreide stammt größtenteils aus Kanada und den Vereinigten Staaten.

Reuters betont, dass Algerien einer der größten Getreideimporteure ist, aber keine Details über seine Importe veröffentlicht und deshalb basieren die Daten auf Schätzungen.

Deutschland baut Infrastruktur für alternative Kraftstoffe aus


Laut einer Pressemeldung der Germany Trade and Invest (GTAI) im November 2016, soll das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) vor kurzem einen nationalen Strategierahmen für den Ausbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe festgelegt haben. Die Investition soll ca. 1 Mrd. Euro betragen.

Der Großteil soll in die Ladeinfrastruktur für Elektromobilität, wie beispielsweise den Bau von Schnellladesäulen an allen bewirtschafteten Autobahnrastanlagen im Land investiert werden. Die restlichen Mittel stehen größtenteils für Wasserstoff- und Erdgastankstellen zur Verfügung.

BAU 2017, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme


BAU 2017, die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, findet vom 16. bis 21. Januar 2017 auf der Messe München statt. Mehr als 2000 Ausstellern aus 42 Ländern auf einer Fläche von 180 000 werden präsent sein und mehr als 250 000 ausländische Besucher aus 140 Ländern werden erwartet.

Die Messe BAU präsentiert Architektur, Materialien und Systeme für den Bau und die Sanierung von Gebäuden, Wohnungen und auch Innendesign.

Die Messe findet alle zwei Jahre statt und stellt ein einzigartiges Treffen der Weltmarktführer der Gebäude- und Architekturbranchen dar.

IGW die Internationale Grüne Woche


Vom 20 bis 29 Januar 2017 findet die Internationale Grüne Woche (kurz IGW) nun schon zum 82. Mal in Berlin statt. IGW ist die einzigartig als internationale Ausstellung für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau.

Mit 1550 Austeller in 2016 davon 523 internationale Aussteller aus 65 Ländern, und den Besuch von 70 Ministern und Staatssekretären auf einer Ausstellungsfläche von rund 118.000 m2.

Die wichtigsten Produkte werden vorgestellt: Bier, Wein, Sekt, Fleisch, Wurst, Seafood, Obst, Gemüse, und Milchprodukte, und internationale kulinarische Spezialitäten

Lieferanten von landwirtschaftlichen Produkte und BIO Produkte, bieten eine Reihe von Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau an, die der Tendenzen der Nachfrage entsprechend.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die offizielle Webseite: www.gruenewoche.de

ISM. Weltleitmesse für Süßwaren und Snacks heißt Sie herzlich willkommen!


Vom 29.01. bis zum 01.02.2017 wird die ISM erneut zum Hotspot der Branche werden. Die Weltleitmesse für Süßwaren und Snacks heißt Sie herzlich willkommen! 

Eine gelungene Kombination aus Impulsen und Innovationen, spannendem Networking, hochkarätigen Ausstellern und fachkundigen Besuchern bildet ein Angebot, das rund um den Globus einzigartig ist.

Schokoladen und Schokoladenprodukte , Süßigkeiten, Kekse, Eis, Süßwaren, Kuchen, Snacks, Kekse, Kekse, Makronen, kandierte Früchte, Kastanien, beschichtete Schokolade, Brownies, Kuchen und Weihnachtsspezialitäten, Süßigkeiten, Lollies, Toffee, Nougat, Dragées , Brötchen und Gebäck, Pfannkuchen, Pasteten, werden auf einer Ausstellungsfläche von rund 110.000 m² Quadratmetern ausgestellt. Mehr als 1.500 Aussteller aus über 60 Ländern anziehen 37.000 Besucher sind erwartet.

Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die offizielle Webseite: www.ism-cologne.com

Deutscher Bundestag: Internationale Stipendien des Parlaments 2017


Der Deutsche Bundestag hat im September 2017 bereits zum sechsten Mal das Internationale Parlaments Stipendium - Sonderprogramm Arabische Staaten angeboten. Das Stipendium soll 24 jungen, engagierten arabischen Hochschulabsolventen die Möglichkeit geben, innerhalb einen Monats das deutsche politische System näher kennenzulernen. Ziel des Programms ist es, die Teilnehmer mit der parlamentarischen Demokratie vertraut zu machen und sie in ihrem politischen und gesellschaftlichen Engagement zu Unterstützen. Ein intensives inhaltliches Programm und das einwöchige Praktikum in einem Abgeordnetenbüro sollen deutsche Politik erfahrbar machen.

Die Bewerber sollten jünger als 35 Jahre alt sein, politisch aktiv, ein Hochschulstudium abgeschlossen haben und sehr gut Deutsch sprechen. Interessenten können sich bis zum 31. Januar 2017 über die diplomatische Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in ihrem Land bewerben.

Bewerbungsunterlagen und mehr Informationen zum Internationalen Parlaments Stipendium (IPS) gibt es unter https://www.bundestag.de/ips_arabisch.


Unsere Partner







Kontakt


Deutsch-Algerische Industrie- und Handelskammer 
47, Rue Rabah Bourbia ( St Raphael ) - El Biar 
16000 Algier, Algerien
info(at)ahk-algerie.org 

Unseren nächsten Newsletter erhalten Sie im Januar 2017! Schreiben Sie sich hier ein.